Elche ist eine Stadt, die ihren Besuchern unendliche Möglichkeiten bietet. Angefangen bei den Stränden, Naturparks und Gartenanlagen bis hin zu historischen Denkmälern, Kultur, Gastronomie, Freizeit- und Sportaktivitäten. Darüber hinaus ist sie die einzige Gemeinde Spaniens, die sich rühmen kann, drei ihrer Anlagen in verschiedenen Kategorien zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt zu haben.

In diesem Artikel werden Sie die drei Welterbestätten von Elche kennen lernen: der Palmeral, das Misteri d’Elx und das Pusol-Museum. Wir zeigen Ihnen auch andere Sehenswürdigkeiten, die Sie besuchen sollten und die diese Stadt zu einem außergewöhnlichen Ziel in der Provinz ALICANTE machen.

El Palmeral de Elche

El Palmeral de ELCHE, eine einzigartige Kulturlandschaft mit über 200.000 Palmen, wurde im Jahr 2000 in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Diese Anerkennung belohnt einen historischen Naturraum, der mehr als tausend Jahre überlebt hat.

Der Palmenhain ist ein Vermächtnis der muslimischen Epoche, dessen Organisation und Bewässerungssystem noch immer intakt ist. Diese Palmenplantage, die die Stadt Elche charakterisiert und bereichert, wurde für landwirtschaftliche Zwecke, die Produktion von Datteln, angelegt. Dieser Raum ist über die Jahre erhalten geblieben und erfüllt heute mehr eine landschaftliche und kulturelle Funktion als eine landwirtschaftliche, obwohl weiterhin angebaut wird. Ein weiteres eigenes und außergewöhnliches Merkmal dieses Palmenhains ist also die Erzeugung der weißen Palme, mit der die Palmsonntags-Palmwedel gefertigt werden, die nach ganz Spanien und in andere Länder verschickt werden.

Um den Palmengarten kennen zu lernen, schlagen wir verschiedene Aktivitäten vor. Zunächst ist es unerlässlich, das Palmenhain-Museum und den spektakulären Huerto del Cura-Garten zu besichtigen, wo man die Kaiserpalme, eine einzigartige Palme sehen kann. Zum anderen können Sie eine der folgenden Routen wählen: Ruta del Palmeral, Ruta de las Palmeras Singulares oder Sendero del Palmeral.

Schließlich können Sie die drei öffentlichen Parks im Palmeral besuchen, wie den Parque Municipal, den Parque Rey Jaime I und den Parque del Filet de Fora. Außerdem dürfen Sie den Park MULTIAVENTURA ELCHE, den unterhaltsamsten und verwegensten Park der Stadt, nicht verpassen. Die mit Sport verbundenen Aktivitäten werden für alle Arten von Publikum und immer mit Rücksicht auf die Umwelt durchgeführt. So verfügen sie über eine Kletterwand, eine riesige Seilrutsche, Bogenschießen und viele andere Dinge.

El Palmeral fue el primer patrimonio de la humanidad que tuvo Elche

Misteri d’Elx

Ein weiteres Identitätsmerkmal von Elche ist das MISTERI D’ELX. Dieses Werk wurde 1931 zum Nationalmonument erklärt. Und später, im Jahr 2001, wurde es von der UNESCO zum Meisterwerk des mündlich überlieferten und immateriellen Kulturerbes der Menschheit erklärt.

Das Gesangsstück mittelalterlichen Ursprungs wird jedes Jahr am 14. und 15. August in der Basilika Santa Maria aufgeführt, um das Fest der Jungfrau Maria Mariä Himmelfahrt, der Schutzheiligen der Stadt, zu feiern. Die Aufführung besteht aus zwei Akten: der Festa und der Vespra.

Wenn Sie nicht zu den Terminen der Aufführung kommen, können Sie das Städtische Museum der Festa besuchen, wo Sie die Geschichte und die Elemente des Misteri D’Elx kennen lernen: Inszenierung, Instrumente und Kostüme. Es besteht auch die Möglichkeit, die Basilika Santa Maria zu besuchen, das repräsentativste historische Monument der Stadt, in der die Aufführung stattfindet. Sie werden die große Kuppel bewundern, die Teil der Bühne des Misteri ist, Sie können den Glockenturm besteigen und das Museum der Jungfrau Maria besuchen, das sich neben der Kapelle befindet.

El Misteri d'Elx, la obra oral-teatral que pertenece a uno de los tres patrimonios de la humanidad de la ciudad

Schulmuseum von Pusol

Das Schulmuseum des Zentrums für traditionelle Kultur in Pusol wurde 1967 als eine schulische Aktivität geboren, die versuchte, die Erinnerung an die landwirtschaftliche Arbeit, die allmählich zu verschwinden begann, zu bewahren. Die Ursache für sein Verschwinden war die Mechanisierung und Verdrängung der traditionellen Berufe.

Seitdem haben viele Menschen aus Elche ihre ganze Kraft in dieses Projekt gesteckt, um die Kulturgüter zu erhalten und zur Erhaltung des Kulturerbes von Elche beizutragen. Um dieses Projekt zu verwirklichen, waren Bildung, Ausbildung, Spenden und die kooperative und partizipative Arbeit der Bürgerinnen und Bürger von grundlegender Bedeutung.

Die internationale Anerkennung des Wertes des Kulturerbes von Elche erfolgte im Jahr 2009, als die UNESCO die Stadt Elche in ein Register der guten Praxis für den Schutz des immateriellen Kulturerbes aufnahm. Zurzeit verfügt das Schulmuseum Pusol über einen Innen- und Außenrundgang sowie über weitere Serviceleistungen wie Parkplätze, Restaurationsflächen, Bibliothek und Schule.

Im Innern führt der Weg einerseits von dem Raum, der das traditionelle Haus zeigt, über den Raum der traditionellen Berufe bis hin zum Ausstellungsraum und dem der Konservierungs- und Restaurierungswerkstätten. Im Freien hingegen können Sie den Schulgarten und einen Innengarten mit einheimischen Pflanzen und Elementen, die früher auf dem Land verwendet wurden, genießen.

Museo de Pusol

Wenn Sie die drei Stätten des Weltkulturerbes von Elche und andere Sehenswürdigkeiten der Stadt kennenlernen möchten, finden Sie bei LARA CARS den perfekten Mietwagen für Ihre Bedürfnisse. Auf diese Weise können Sie sich in aller Ruhe und Sicherheit durch die Stadt bewegen. Darüber hinaus können Sie die Geschichte und Kultur der Gemeinde, die ausgezeichnete, für die Gegend typische Küche genießen.

comments are closed .