Wenn Sie in der Zeit vom 31. August bis 8. September in Santa Pola sind, können Sie den Feiern der “Moros y Cristianos” (Mauren und Christen) beiwohnen. In dieser Zeit finden in Santa Pola nicht nur mehrere Umzuge im Rahmen der Festlichkeiten der “Moros y Cristianos” statt, sondern auch die Feiern der Schutzheiligen zu Ehren der Jungfrau von Loreto. Hierbei wird der Legende von 1643 gedacht, wonach die Jungfrau von Loreto über das Meer kam.

Am 31. beginnen die Feierlichkeiten mit der offiziellen Eröffnungsrede und der Vorstellung der Inhaber der Festämter. Nach der Eröffnungsrede werden die Festzelte eingeweiht und am gleichen Tag wird die außergewöhnliche Beleuchtung für die Feierlichkeiten entzündet. Jeder Tag beginnt mit der “Despertà” (Böller-Spektakel und Musik am frühen Morgen) und am Mittag folgt die “Mascletá” (Böller-Spektakel) oder die “Cohetá” (Feuerwerk). Dann wird weiter gefeiert auf dem Festgelände und in den Festzelten.

Umzüge der “Moros y Cristianos”

Vom 1.-3. September finden Paraden der örtliche Spielmannszüge und der “Moros y Cristianos” statt. Der 2. September ist der wichtigste Tag, da die christliche Seite, der Botschafter und seine Eskorte, von den Mauren die Übergabe des Schlosses fordern. Hier wird der Kampf der Rückeroberung der Christen und ihr Einzug auf den Platz nachgestellt.

Weitere Aktivitäten

Am 4. September finden ab 17:30 Uhr eine Art Ringreiten und andere Spiele für Kinder in der Calle Muelle statt. Für die Teilnahme müssen Sie sich eine halbe Stunde vor Beginn des Wettbewerbs anmelden. Um 19:30 Uhr beginnt die “Mascletá” für Kinder mit Bonbons auf dem äußeren Vorplatz des Schlosses. Um 20:00 Uhr wird im “Patio de Armas” des Schlosses ein Theater für Kinder und Familien aufgeführt.

Feiern der Schutzheiligen Jungfrau von Loreto

Am 5. September um 13:30 Uhr findet das Bierbaden im Hafenbereich statt. Um 18:00 Uhr gibt es dann einen Wettlauf für Kinder zu Ehren der Jungfrau von Loreto. Später finden dann die “Correbous” (Stierläufe) statt und es gibt Hüpfburgen auf dem Rondell. Um 21:00 Uhr tritt der Chor Villa Santa Pola auf. Am 6. September findet eine bunte Parade mit Wagen und Fußvolk statt und abends am 7. und 8. September werden Feuerwerke geboten. Wenn Sie mehr über die Feiern erfahren möchten, finden Sie hier das Programm dazu.

Was gibt es noch interessantes in Santa Pola?

Sie sollten auf jeden Fall die Burganlage von Santa Pola besuchen, deren Geschichte sehr interessant ist. Im Inneren gibt es ein Fischereimuseum und einen Ausstellungsraum.

Vom Leuchtturm in Santa Pola haben Sie einen spektakulären Blick auf die Küste und die Strände. Von dort können Sie die Insel Tabarca sehen, zu der Santa Pola am nächsten liegt. Tabarca ist die einzige bewohnte Insel der Autonomen Gemeinschaft Valencia. Vom Hafen in Santa Pola fahren das ganze Jahr über Schiffe zur Insel, die auch ein Meeresparadies ist. Das Meeresschutzgebiet von Tabarca wurde als eines der ersten Schutzgebiete des Landes anerkannt.

Eine weitere Sehenswürdigkeit in Santa Pola ist der Naturpark Las Salinas, eine weitläufige Lagune, die in den Fluss Vinalopó mündet. Hier gibt es drei Arten von Formationen: die Salzwiesen, das Schilf und die Dünenvegetation.

comments are closed .